Zurück zur Übersicht

Hallthurmer Hofladl

Logo vom Hallthurmer Hofladl

 

Im Sozialtherapeuthischen Zentrum Hallthurm und Sozialtherapeuthischen Zentrum Untersberg der Domus-Mea-Gruppe werden Menschen betreut, die wegen einer Abhängigkeit von Suchtmitteln aus der Bahn geworfen wurden, nicht zu einem geregelten und verantwortlichen Leben fähig sind. In einer gezielten und langwierigen Therapiearbeit werden Ihnen Wege aus der Sucht heraus gezeigt und bei positivem Verlauf eine feste Tagesstruktur aufgebaut. In „Tagesstrukturierenden Maßnahmen“ arbeiten die  Bewohner in unterschiedlichen Bereichen (Großküche, Wäscherei, Hausmeisterei, Schreinerei, Gärtnerei, Montage) oder im „Kreativbereich“ mit Tonwerkstatt, Korbflechterei, Laubsägegruppe sowie Mal- und Textilgruppe. Auf diesem „Übungsfeld“ werden die Schützlinge an die Anforderungen einer Arbeitswelt stufenweise herangeführt, als Grundvoraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben.

Fotos © Steffen Waurig

 

Begleitet werden die Arbeiten von erfahrenen Fachkräften und Meistern ihres Handwerks. Dabei schlummern in den Bewohnern oft viele Fähigkeiten und Fertigkeiten aus ihrem Leben „vor der Sucht“. Zweimal jährlich, am Weihnachtsmarkt (etwa Mitte November) und Osternmarkt (etwa Anfang April) werden die handgefertigten Produkte in Hallthurm ausgestellt und verkauft.

 

Logo und Adresse Hallthurmer HofladlDie Produkte können per E-Mail unter der Adresse info.ht@domus-mea.de, oder per Telefon unter
+49 8651 7619-308 bestellt werden. Die Preise verstehen sich inklusive Mwst bei Selbstabholung.

 

Hallthurmer Hofladl
Reichenhaller Str. 121-129 • D-83483 Bischofswiesen

 

Die Einnahmen sind nicht zur Erzielung eines Gewinnes ausgelegt, sondern zur Förderung der Therapiearbeit im Sozialtherapeutischen Zentrum Hallthurm.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben + 2 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mit Facebook kommentieren