Zurück zur Übersicht

Viel Fachwissen für die Betreuung

Hier geht’s zum Expertenkreis

Erfolgreiche Übernahme des Fischbachau

Pflege- und Therapiezentrums durch die Domus-Mea-Gruppe

 

Die Domus-Mea-Gruppe hat zum Jahreswechsel jetzt auch im Landkreis Miesbach eine Sozialtherapeutische Einrichtung übernommen. Das 1991 gegründete  Unternehmen ist bislang in den Landkreisen Mühldorf, Traunstein und Berchtesgadener Land mit Senioreneinrichtungen und Sozialtherapeutischen Komplementärzentren aktiv. Die neue Einrichtung in Fischbachau/ Hausham betreut geistig behinderte Menschen, die zudem mit einer psychischen Erkrankung belastet sind. Viele von ihnen haben bereits einen langen Weg durch die verschiedenen Einrichtungen der Sozialpsychiatrie hinter sich. Die Betreuung von Menschen mit geistigem Handicap erfordert viel Fachwissen.

 

Keine leichte Aufgabe also, der sich das Unternehmen stellt. Doch hat die Übernahme der Einrichtung mit über 50 Bewohnern und 90 Beschäftigten bereits bestens funktioniert. Gesellschaftsvertreter der Domus-Mea-Gruppe, Peter Puhlmann: „Wir haben keine einzige Kündigung ausgesprochen und das Personal wird intensiv geschult und betreut. Mit Alfred Pohl haben wir für das Fischbachau Pflege- und Therapiezentrum auch einen erfahrenen und guten Geschäftsführer gewinnen können.“

 

Mit gutem Erfolg und regem Interesse hat sich für diese spezielle Einrichtung ein Expertenkreis gegründet. Er ist besetzt mit Fachärzten, Psychiatern, Mediatoren, mit Vertretern des Bezirks Oberbayern, des Inn-Salzachklinikums (Wasserburg), des Klinikum München-Ost (Haar) und der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied (Hausham). Bereits beim ersten Treffen erarbeitete man in einem offenen Dialog viele Impulse.

 

Peter Puhlmann sieht ein hohes Entwicklungspotential in der Arbeit mit geistig behinderten Menschen und  bedankte sich beim Bezirk Oberbayern über die offene und ergebnisorientierte Zusammenarbeit. Der Expertenkreis wird weiter bestehen und sich vierteljährlich im Sinne eines „lernenden Systems“ treffen.

 

 

Keine Kommentare Erlaubt