Zurück zur Übersicht

Mit der richtigen Einrichtung eine neue Basis und Heimat finden

Oberbürgermeister Lackner macht sich ein Bild vom Sozialtherapeutischen Zentrum

 

Bad Reichenhalls Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner besucht das Sozialtherapeutische Zentrum HallthurmBISCHOFSWIESEN/HALLTHURM –  Bei einem Rundgang durch das Domus Mea Therapiezentrum informierte sich Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner über die Tätigkeiten und Ziele der Einrichtungen.

 

(StW) Dabei erklärte Einrichtungsleiter Thomas Dietel an einigen klassischen Beispielen, für was die Einrichtung steht und wie den Bewohnern ein Leben zurück in die Gesellschaft ermöglicht werden soll. „Mittlerweile kommen zunehmend junge Menschen zu uns. Die Ursachen dafür sind vielschichtig und teilweise schon in der „kleinsten Zelle“, nämlich der Familie, begründet. Die Verführung durch immer mehr neue chemische Drogen oder den „Klassiker“ Alkohol und der häufig damit verbundene soziale Abstieg sind mögliche Ursachen für jemanden, der nach einem Therapieplatz bei uns fragt.“

 

Immer mehr junge Menschen brauchen einen Therapieplatz

 

Im Sozialtherapeutischen Zentrum Hallthurm und dem Sozialtherapeutischen Zentrum Untersberg werden Menschen betreut, die  wegen einer Abhängigkeit von Suchtmitteln und/oder einer psychischen Erkrankung aus der Bahn geworfen wurden und zu einem geregelten und verantwortlichen Leben nicht fähig sind. Wohngruppen bieten in der Suchttherapie feste Rahmenbedienungen und in gezielter Therapiearbeit sollen Tagesstrukturen aufgebaut werden. Auf diesem „Übungsfeld“ werden die Bewohner an die Anforderungen einer Arbeitswelt stufenweise herangeführt, als Grundvoraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben.

 

Eine Perspektive entwickeln und Halt finden

 

„Ein gesunder Mensch kann nicht nachvollziehen, wie viel persönliche Stärke es einem seelisch erkrankten Menschen abverlangt, einen geregelten Tagesablauf zu bewältigen“, führt Firmengründer Joachim Merkel weiter aus, als die Gruppe die Werkstätten der Arbeitstherapie erreicht. Hier werden das ganze Jahr über Produkte für externe Zulieferer konfektioniert. Kreativität ist bei der Herstellung von Dekorationsartikeln aus Holz und Ton gefragt, die für die jährlichen Märkte an Ostern und Weihnachten entstehen.

 

 

Sie möchten einen Therapieplatz in Bischofswiesen anfragen?

Rufen Sie uns an: Telefon 08651-7619-0

 

Eine Übersicht der Sozialtherapeutischen Zentren finden Sie hier: zur Übersicht …

 

Lageplan:

Keine Kommentare Erlaubt