Zurück zur Übersicht

Gemeinsames Kochen als besinnliche Einstimmung in die Fastenzeit

Der Fasching ist vorbei und die bunte Dekoration wurde bereits abgehängt. Trotzdem sind die Tische im ‚Blauen Salon‘ im Seniorenzentrum Bayerisch Gmain einladend eingedeckt. Denn zur Einstimmung auf den Gründonnerstag hatte das Team von der »Sozialen Betreuung« eingeladen.

 

Kochen in Bayerisch Gmain

Das Team von der »Sozialen Betreuung« hatte zum Showkochen in den Festsaal eingeladen.

Nur einen kleinen Imbiss mit Spinat, Spiegelei und Salzkartoffeln hatten die Betreuungskräfte für die Bewohnerinnen und Bewohner geplant. Für die Teilnehmer ist es aber „immer ein bisschen mehr“, sagt Teamleitung Sabine Kamaleddine schon bei den Vorbereitungen für die Veranstaltung voraus. „Es sind die Kleinigkeiten, beziehungsweise diese kleinen Veranstaltungen, die Freude machen. Wir planen diese Veranstaltungen für unsere Bewohner, bei denen wir möglichst viele Sinne ansprechen. Wir haben leichte klassische Musik im Hintergrund und kochen zeitgleich vor den Augen der Gäste. Der Duft erfüllt den Raum und das schafft ein einzigartiges Ambiente.“

 

Showkochen im Seniorenzentrum Bayerisch Gmain

Eifrige Betriebsamkeit in der Fastenzeit an der Küchenzeile

Die Fastenzeit ist den Bewohnern bekannt aus der eigenen Vergangenheit. In der Kindheit war es in dieser Zeit üblich, dass ausschließlich Gemüse, Salate oder auch mal Obst auf den Tisch kam. Im Gespräch wurde allerdings schnell klar, dass viele Bewohner den Spinat als Kind gar nicht mochten. Vor allem, weil sie von den Eltern zum Essen genötigt wurden. Heute schmeckt er aber allen gut.

 

„Flüssiges bricht das Fasten nicht“

 

Während in der Küche fleißig gebrutzelt wurde, erklärte Ingeborg Hartmann die Fastenzeit und den religiösen Zusammenhang. Natürlich konnte sie dabei auch über das nahrhafte und vitaminreiche Starkbier der Mönche berichten, welches die Fastenzeit im mittelalterlichen Klosterleben erheblich leichter machte.

 

So wurde aus einem einfachen Imbiss eine kleine aber feine Veranstaltung für die Bewohner, die Erinnerungen lebendig macht, Gesprächsstoff liefert und zum gemeinsamen Verweilen und Andacht nehmen einlud.

Spinat, Spiegelei und Salzkartoffeln - Bildergalerie vom Showkochen vom 9. März 2017:

Fotos © Domus Mea


Das könnte Sie auch interessieren…

– »Sozialen Betreuung«Was ist los im Pflege- und Therapiezentrum Bayerisch Gmain? Hier finden Sie die Aktivitäten des Betreuungsteams … Weiter lesen

Fasching: Lustiger Strumpfhosentanz für die Bewohner in Bayerisch Gmain – „Schwarz & Weiß“ so lautete das Motto zur Faschingsfeier am Rosenmontagsball im Pflege- und Therapiezentrum Bayerisch Gmain … Weiter lesen

– Gemütliches Beisammensein mit Brotzeit und Rosen am Valentinstag – Eine liebevolle Tradition im Seniorenzentrum ist es jedes Jahr, dass Mitarbeiter und Bewohner mit einer Blume beschenkt werden… Weiter lesen

Sie interessieren sich für das Seniorenzentrum Bayerisch Gmain?

Wenn Sie einen Heimplatz und Platzkosten erfragen möchten rufen Sie uns an!
Frau Martina Matzke berät Sie gerne: Telefon 08651 716-126

Eine Übersicht der Domus Mea Senioreneinrichtungen finden Sie hier: zur Übersicht …

 

 

Keine Kommentare Erlaubt