Sozialtherapeutisches Zentrum Tittmoning

Sozialtherapeutisches Zentrum Tittmoning

Sozialtherapeutisches Zentrum Tittmoning

Das Therapiezentrum in Tittmoning ist in vier historischen GebĂ€uden, alle aufwĂ€ndig renoviert, untergebracht. Der Reiz und die Geschichte der mittelalterlich geprĂ€gten Salzstadt ist spĂŒrbar, entgegen einer kalten und schlanken Architektur. Zudem schafft die rĂ€umliche Trennung gute Voraussetzungen, um in Gruppen gezielt zu arbeiten; bei fließenden ÜbergĂ€ngen im Therapieverlauf.

 

Telefon: 08683 8975-0   Fax: -123   E-Mail: info.tit@domus-mea.de

BeschĂŒtzender Wohnbereich

Der beschĂŒtzende Bereich bietet 68 beschĂŒtzende PlĂ€tze fĂŒr chronisch psychisch Kranke, chronisch SuchtmittelabhĂ€ngige bzw. Bewohnerinnen und Bewohner mit Doppeldiagnosen, die aufgrund eines gerichtlichen Unterbringungsbeschlusses einer geschlossenen Unterbringung bedĂŒrfen.Der Bereich ist gegliedert in sieben Wohngruppen, die auf der Grundlage eines Bezugsbetreuungsmodells versorgt und betreut werden. Innerhalb dieses Bereiches befinden sich 12 Einzelzimmer und 28 Doppelzimmer. Die Dauer des Aufenthaltes ist begrenzt durch den Unterbringungsbeschluss.Mehr Infos: download

 

Tittmoninger Pflege- und Therapiezentrum

Offener Bereich im Haus „Salzachperle“

Im Haus Salzachperle stehen 31 WohnplĂ€tze in Einzel- und Doppelzimmern zur VerfĂŒgung. Der Bereich ist in drei Wohngruppen gegliedert, die auf der Grundlage eines Bezugsbetreuungsmodells versorgt und betreut werden. I.d.R. erfolgt eine Aufnahme aus dem geschlossenen Bereich.Mehr Infos: download Salzachperle Tittmoning

Außenwohngruppe im „Gelbes Haus“

Im Gelben Haus stehen 25 WohnplĂ€tze in Einzel und Doppel-/ Mehrbettzimmern zur VerfĂŒgung. Der Bereich ist gegliedert in zwei Wohngruppen, die auf der Grundlage eines Bezugsbetreuungsmodells versorgt und betreut werden.Mehr Infos: download Gelbes Haus, Tittmoning

Arbeitstherapeutische Maßnahmen im „Blaues Haus“

In dem komplett sanierten „KurfĂŒrstlichen Grenzhaus zu Bayern“ sind heute fĂŒnf kleine WerkstĂ€tten untergebracht und ein schmucker Garten angelegt. Hier wird Arbeit zur Therapie, denn Leistungsdruck und regelmĂ€ĂŸige BetĂ€tigung heben das SelbstwertgefĂŒhl und strukturieren den Tagesablauf. 40 Menschen mit körperlichen und/ oder psychischen BeeintrĂ€chtigungen sind hier in Therapie und Arbeit.Mehr Infos: download Blaus Haus, Tittmoning

Therapeutische Wohngemeinschaft

In der Außenstelle Lindenweg 5 können fĂŒnf WohnplĂ€tze in Einzel- und Doppelzimmern zur VerfĂŒgung gestellt werden. Die Zielgruppe sind Menschen mit psychischer Behinderung und/oder Suchtmittelerkrankung, die (noch) nicht selbstĂ€ndig alleine leben können.
Bruderhaus, Tittmoning

Anfahrt

In direkter NĂ€he zum historischen Stadtzentrum. In Richtung Burghausen durch das Stadttor und nach einer starken Linkskurve 200 Meter auf der rechten Seite.


Adresse und Google Maps

Lindenweg 6 · 84529 Tittmoning

Michael Leipold

Einrichtungsleiter

Michael Leipold

Ich bin seit 21 Jahren im sozialen Bereich tĂ€tig und habe alle Stationen, von der Ausbildung zum Altenpfleger bis hin zur Heimleitung, durchlaufen - seit 2007 als Leiter fĂŒr die Einrichtungen hier in Tittmoning.Telefon: 08683 8975-110E-Mail: michael.leipold@domus-mea.de

Konzept fĂŒr Borderline – Persönlichkeiten

Auf der beschĂŒtzenden Station werden max. 5-7 Menschen mit einer emotional-instabilen Persönlichkeitsstörung aufgenommen und auf die verschiedenen Bezugsgruppen verteilt, mit denen in Anlehnung nach den Regeln der DBT gearbeitet werden soll.

 

Die Dialektisch – Behaviorale Therapie (DBT) ist ein von der amerikanischen Psychologieprofessorin  Marsha M. Linehan entwickeltes Therapiemodell und -konzept zur Behandlung der Borderline – Persönlichkeitsstörung. Die Behandlungsmethode wird in der ambulanten und stationĂ€ren psychiatrisch-psychotherapeutischen Arbeit angewandt.

 

Die Aufgabe besteht darin, eine Balance zu finden zwischen Strategien des Verstehens und WertschĂ€tzens eines Problems und dessen VerĂ€nderung. Diese „dialektische Strategie“ (Linehan, 1996) bildet die Grundlage fĂŒr die Bezeichnung Dialektisch – Behaviorale Therapie. Im Sinne der DBT betrachtet Dialektik scheinbare GegensĂ€tze in der Welt des Patienten, um sie aufzulösen und schrittweise zu integrieren.

Salzachperle

Die Zielgruppe: Erwachsene mit psychischer Behinderung, chronischer SuchtmittelabhÀngigkeit sowie Doppel- und Mehrfachdiagnosen i. d. R. im Anschluss an den Aufenthalt im geschlossenen Bereich, in einer psychiatrischen Klinik oder einem Bezirkskrankenhaus

Erwachsene  mit intensivem, umfassendem und engmaschigem Bedarf an Betreuung und Versorgung aufgrund der Schwere der psychiatrischen Erkrankung.

Nicht aufgenommen werden können Menschen mit akutem psychiatrischen Krankheitsbild, akuter Suchterkrankung und/oder akuter Selbst/FremdgefĂ€hrdung, vordergrĂŒndiger PflegebedĂŒrftigkeit und/oder akut infektiösen Diagnosen

Gelbes Haus:

Die Zielgruppe: Erwachsene mit psychischer Behinderung chronischer SuchtmittelabhĂ€ngigkeit sowie Doppel- und Mehrfachdiagnosen, die (noch) nicht oder vorĂŒbergehend nicht selbstĂ€ndig alleine leben können, die aus den Übergangs- und Langzeiteinrichtungen oder auf Empfehlung von Betreuern, Psychologen, Ärzten, etc. kommen

Ziel dieser Außenwohngruppen ist es, die Bewohner wieder an ein möglichst selbstĂ€ndiges Leben in eigener Wohnung oder betreuten Wohngemeinschaften heran zu fĂŒhren und soweit zu stabilisieren, dass sie den Alltag mit minimaler UnterstĂŒtzung bewĂ€ltigen

Die Zielgruppe: Erwachsene Menschen mit einem gerichtlichen Unterbringungsbeschluss aufgrund von:

psychischer Behinderung, chronischer SuchtmittelabhÀngigkeit sowie Doppel- und Mehrfachdiagnosen im Anschluss an den Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik oder einem Bezirkskrankenhaus mit Unterbringungsbeschluss.

Sie haben einen intensiven, umfassenden und engmaschigen Bedarf an Betreuung und Versorgung aufgrund der Schwere der psychiatrischen Erkrankung

Nicht aufgenommen werden können Menschen mit:

akutem psychiatrischen Krankheitsbild

akuter Suchterkrankung und/oder

akuter Selbst/FremdgefÀhrdung

vordergrĂŒndiger PflegebedĂŒrftigkeit und/oder

akut infektiöser Diagnose

Tittmoninger Pflege- und Therapiezentrum GmbH
Sozialtherapeuthisches Zentrum  Tittmoning
Lindenweg 6 in D-84529 Tittmoning
Tel.: +49 8683 8975-0 ‱ Fax: +49 8683 8975-123
E-Mail: info.tit@domus-mea.de
GeschĂ€ftsfĂŒhrung: Oliver Mathes
AG Traunstein ‱ HRB 8066
USt-ID-Nr.: DE271573660